Vorträge und Reden von Bruno Gröning in Textfassung

E-MailPDFDrucken

 

1949
29.6.1949, 14.00 Uhr, Hotel "Wandsbeker Hof", Hamburg

Pressekonferenz
» Pressekonferenz (PDF)


11.7.1949, Herford

Besprechung im Hause Hülsmann
» Besprechung im Hause Hülsmann (PDF)


27.8.1949, morgens, Traberhof Rosenheim

Ich kann auftauchen, wo ich will, überall kommen Menschen zu mir.
» Ich kann auftauchen, wo ich will, überall kommen Menschen zu mir. (PDF)


27.8.1949, abends, Traberhof Rosenheim

Wie heute, so jeden Tag befinden sich hier Menschen ...
» Wie heute, so jeden Tag befinden sich hier Menschen ... (PDF)


31.8.1949, nachmittags, Traberhof Rosenheim

Pressekonferenz im Spielsaal des Traberhofs
» Pressekonferenz im Spielsaal des Traberhofs (PDF)


31.8.1949, abends, Traberhof Rosenheim

Sie alle suchen schon jahrelang nach Hilfe ...
» Sie alle suchen schon jahrelang nach Hilfe ... (PDF)


1.9.1949, mittags, Traberhof Rosenheim

Ich erlaube mir, Ihnen Herrn Polizeirat ... von der Grenzpolizei ... vorzustellen.
» Ich erlaube mir, Ihnen Herrn Polizeirat ... von der Grenzpolizei ... vorzustellen. (PDF)


2.9.1949, Traberhof Rosenheim

Ich habe Ihnen gestern versprochen, noch am selben Tage ...
» Ich habe Ihnen gestern versprochen, noch am selben Tage ...(PDF)


3.9.1949, Traberhof Rosenheim

Ich habe Ihnen heute nicht viel mehr zu sagen ...
» Ich habe Ihnen heute nicht viel mehr zu sagen ...(PDF)


3.9.1949, Traberhof Rosenheim

Gesprächsprotokoll: "Entweder gibt man mir die Heilung frei ..."
» Gesprächsprotokoll: "Entweder gibt man mir die Heilung frei ..."(PDF)


9.9.1949, nachmittags, Traberhof Rosenheim

Als ich vor wenigen Tagen dieses Grundstück betrat ...
» Als ich vor wenigen Tagen dieses Grundstück betrat ...(PDF)


9.9.1949, abends, Traberhof Rosenheim

Wie ich eben hier feststellte, haben viele von Ihnen Gegenstände heraufgeworfen …
» Wie ich eben hier feststellte, haben viele von Ihnen Gegenstände heraufgeworfen …(PDF)


Nacht vom 9.9. auf den 10.9.1949, Traberhof Rosenheim

Und jetzt bitte ich Sie, die Hände, die Sie zusammenhalten, auseinanderzunehmen.
» Und jetzt bitte ich Sie, die Hände, die Sie zusammenhalten, auseinanderzunehmen. (PDF)


10.9.1949, 1 Uhr nachts, Traberhof Rosenheim

Sie haben mich mit Ihrem Kommen in meiner Abwesenheit überrumpelt.
» Sie haben mich mit Ihrem Kommen in meiner Abwesenheit überrumpelt.(PDF)


11.9.1949, vormittags, Traberhof Rosenheim

Ich will heute nicht viel Worte machen, da ich wenig Zeit habe."
» Ich will heute nicht viel Worte machen, da ich wenig Zeit habe." (PDF)


11.9.1949, nachmittags, München

In der Hoffnung, dass der Weg zur Gesundung bald freigegeben wird ..."
» In der Hoffnung, dass der Weg zur Gesundung bald freigegeben wird ..." (PDF)


24.9.1949, ohne Ortsangabe

Gröning beantwortet den Presseleuten Hagen und Heuner zehn Fragen.
» Gröning beantwortet den Presseleuten Hagen und Heuner zehn Fragen. (PDF)


24.9.1949, nachmittags, Traberhof Rosenheim

Soeben haben Sie aus dem Munde eines ehrlichen, aufrechten Journalisten gehört ...
» Soeben haben Sie aus dem Munde eines ehrlichen, aufrechten Journalisten gehört ... (PDF)


09/1949, Traberhof Rosenheim

Die Schmerzen sind andere ...
» Die Schmerzen sind andere ...(PDF)


09/1949, ohne Ortsangabe

Jeder kranke Mensch muss sich so setzen ...
» Jeder kranke Mensch muss sich so setzen ...(PDF)


1.10.1949, Traberhof Rosenheim

Vorerst bitte ich Sie, mich zu entschuldigen ...
» Vorerst bitte ich Sie, mich zu entschuldigen ... (PDF)


15.10.1949, Traberhof Rosenheim

Ich kann mich voll und ganz in Ihre Lage versetzen.
» Ich kann mich voll und ganz in Ihre Lage versetzen. (PDF)


17.10.1949, Traberhof Rosenheim

Erwarten Sie von mir nicht viele Worte ...
» Erwarten Sie von mir nicht viele Worte ... (PDF)


1950
31.8.1950, Praxis Enderlin, München

Ich weiß, dass der größte Teil von Ihnen mit dem größten Vertrauen hierhergekommen ist ...
» Ich weiß, dass der größte Teil von Ihnen mit dem größten Vertrauen hierhergekommen ist ... (PDF)


1.9.1950, Praxis Enderlin, München

Wie Sie heute den Weg hierher gefunden haben, sind schon viele Menschen zu mir gekommen ...
» Wie Sie heute den Weg hierher gefunden haben, sind schon viele Menschen zu mir gekommen ... (PDF)


4.9.1950, Praxis Enderlin, München

Ich bitte, mich nicht zu befragen, was ich heilen kann ...
» Ich bitte, mich nicht zu befragen, was ich heilen kann ... (PDF)


5.9.1950, Praxis Enderlin, München

Herr Dr. Enderlin hat Ihnen schon so viel erzählt ...
» Herr Dr. Enderlin hat Ihnen schon so viel erzählt ... (PDF)


5.9.1950, Praxis Enderlin, München

Ansprache an Russen, die nach Amerika auswandern wollen
» Nun bitte ich Sie, das Ihren Landsleuten mitzuteilen ... (PDF)


7.9.1950, Praxis Enderlin, München

Jetzt erst bin ich dazu gekommen, zu Ihnen ein paar Worte zu sprechen.
» Jetzt erst bin ich dazu gekommen, zu Ihnen ein paar Worte zu sprechen. (PDF)



15.9.1950, Praxis Enderlin, München

Da Sie alle noch nicht wissen, wie diese Heilung so vor sich geht ...
» Da Sie alle noch nicht wissen, wie diese Heilung so vor sich geht ... (PDF)


19.9.1950, Praxis Enderlin, München

Ich glaube, Sie haben heute so viel erzählt bekommen, dass ich Ihnen nicht mehr viel zu erzählen brauche.
» Ich glaube, Sie haben heute so viel erzählt bekommen, dass ich Ihnen nicht mehr viel zu erzählen brauche. (PDF)



23.9.1950, Praxis Enderlin, München

Ich bedauere sehr, dass ich nicht Ihre Muttersprache sprechen kann.
» Ich bedauere sehr, dass ich nicht Ihre Muttersprache sprechen kann. (PDF)


25.9.1950, bei Ehepaar Schwarzenhauer, München

Es ist immer schwer, hier etwas zu sagen.
» Es ist immer schwer, hier etwas zu sagen. (PDF)


29.9.1950, Praxis Enderlin, München

Ich weiß nicht, ob Ihnen das schon bekannt geworden ist …
» Ich weiß nicht, ob Ihnen das schon bekannt geworden ist … (PDF)


5.10.1950, Krailling bei München

Ich habe heute wieder die Ehre, zu Kranken sprechen zu dürfen.
» Ich habe heute wieder die Ehre, zu Kranken sprechen zu dürfen. (PDF)


6.10.1950, München

Wieder mal hat man es fertigbekommen, ein Meisterstück zu leisten.
» Wieder mal hat man es fertigbekommen, ein Meisterstück zu leisten. (PDF)


12.10.1950, Wagnerbräu, München

Es ist schwer, das zustande zu bringen, was bisher meine Absicht gewesen ist ...
» Es ist schwer, das zustande zu bringen, was bisher meine Absicht gewesen ist ... (PDF)


17.10.1950, Praxis Enderlin, München

Wieder mal bin ich dem Wunsch von Herrn Enderlin ...
» Wieder mal bin ich dem Wunsch von Herrn Enderlin ... (PDF)


20.10.1950, "Kraillingsches Bad", Krailling bei München

Ich freue mich, heute zu Ihnen sprechen zu dürfen.
» Ich freue mich, heute zu Ihnen sprechen zu dürfen. (PDF)


26.10.1950, Praxis Enderlin, München

Ich weiß, dass es schon richtig ist, ich weiß, dass es schon gut ist ...
» Ich weiß, dass es schon richtig ist, ich weiß, dass es schon gut ist ... (PDF)


27.10.1950, Praxis Enderlin, München

Vorausschicken tue ich auch hier, wie immer ...
» Vorausschicken tue ich auch hier, wie immer ... (PDF)


21.12.1950, Fremdenheim Weikersheim, Gräfelfing

Was weiß der Mensch von meinem Tun und Wirken?
» Was weiß der Mensch von meinem Tun und Wirken?(PDF)


1951
5.4.1951, nachmittags, Fremdenheim Weikersheim, Gräfelfing

Ich glaube nicht nur, sondern ich kann mit Bestimmtheit sagen ...
» Ich glaube nicht nur, sondern ich kann mit Bestimmtheit sagen .. (PDF)

 

5.4.1951, abends, Fremdenheim Weikersheim, Gräfelfing

Ich bitte die, die aus Neugierde gekommen sind …
» Ich bitte die, die aus Neugierde gekommen sind … (PDF)

 

19.4.1951, Gräfelfing, Vortrag vor Heilungssuchenden aus der Schweiz

Verstehen kann nur der, der ernstlich krank ist …
» Verstehen kann nur der, der ernstlich krank ist …“ (PDF)

 

7.5.1951, Weilheim, Gaststätte "Bräu-Wastl"

Ich lasse mich nicht bitten, was ich tue, das tue ich aus freien Stücken …
» Ich lasse mich nicht bitten, was ich tue, das tue ich aus freien Stücken … (PDF)

 

1955
17.10.1955, Graz

Da jetzt wieder mal fast 24 Stunden ...
» Da jetzt wieder mal fast 24 Stunden ... (PDF)
» CD kaufen


1956
1956, Pirmasens

So Sie dem soeben Gehörten gut gefolgt ...
» So Sie dem soeben Gehörten gut gefolgt (PDF)
» CD kaufen


21.12.1956, Pirmasens

Christus ist unser Bruder!
» Christus ist unser Bruder! (PDF)
» CD kaufen


1957
5.10.1957, Karlsruhe

Ich weiß, dass es sehr schwer ist ...
» Ich weiß, dass es sehr schwer ist (PDF)
» CD kaufen


27.10.1957, Plochingen

Es ist Wahrheit, dass jeder Mensch zur Wahrheit stehen müsste.
» Es ist Wahrheit, dass jeder Mensch zur Wahrheit stehen müsste. (PDF)
» CD kaufen

 

1957, ohne Ortsangabe

Gott sandte uns einen, seinen Sohn.../Weihnachtsvortrag
» Gott sandte uns einen, seinen Sohn.../Weihnachtsvortrag (PDF)
» CD kaufen


1958
3.10.1958, Springe

... heute schreiben wir den 3. Oktober 1958.
» ... heute schreiben wir den 3. Oktober 1958. (PDF)
» CD kaufen


6.10.1958, Springe

Nun, meine lieben Freunde, eine Frage: Sind auch Sie dabei?
»Nun, meine lieben Freunde, eine Frage: Sind auch Sie dabei? (PDF)
» CD kaufen


7.11.1958, Rosenheim

Dass ich heute wieder mal hier sein darf ...
» Dass ich heute wieder mal hier sein darf ... (PDF)
» CD kaufen


4.12.1958, Plochingen

Was bedeutet für Sie die Geburt Christi? Weihnachtsvortrag
» Was bedeutet für Sie die Geburt Christi? Weihnachtsvortrag (PDF)
» CD kaufen


1958, Wien

Dass ich heute über das Mikrofon zu Ihnen spreche ...
» Dass ich heute über das Mikrofon zu Ihnen spreche ... (PDF)
» CD kaufen


undatiert
ohne Ortsangabe

Fräulein Ilgner, dürfte ich Sie bitten ...
» Fräulein Ilgner, dürfte ich Sie bitten ... (PDF)
» CD kaufen