Heilungsbericht: Diabetes, Schmerzen (Brief an Bruno Gröning)

E-MailPDFDrucken

Hansi Schedlbauer
Miesbach, 12.10.1949

» Handschriftliches Original (PDF)
» Abschrift (PDF)

 

Hinweis
Die Schreibweise wurde an die Richtlinien der aktuellen Rechtschreibung angepasst.

 

Guter, lieber Gröning!

Bin so froh, dass du meine Mutter von der Zuckerkrankheit geheilt hast. Wie soll ich dir danken? Du willst ja keinen, aber beten darf ich für dich, gell? Du hast mich unendlich glücklich gemacht. Jetzt ist meine Mutti auch nicht mehr so fad.

Lieber Gröning, mein Vater ist verunglückt vor einen Jahr, hatte immer Schmerzen an der Schulter. Der Arzt sagte, bei einem älteren Mann heilt das nimmer. Du hast ihn ferngeheilt. Nun hab ich noch einen Wunsch. Ich möcht dich direkt sehen, wie Du ganz in der Nähe aussiehst. Bin jetzt 10 Jahre alt und kann das schon verstehen, das noch tausende Kranke von dir geheilt werden möchten.

Also sei recht herzlich gegrüßt von mir. Ich will für dich immer den Daumen halten, dass du viel Glück hast.

Hansi Schedlbauer

Miesbach, Münchner Straße
Baracke 6

 

Quelle:
Archiv Bruno Gröning Stiftung