Heilungsbericht: Ischiasbeschwerden

E-MailPDFDrucken

Frieda Mayr
Augsburg, 3.4.1951

 
 
  
Hinweis
Die Schreibweise wurde an die Richtlinien der aktuellen Rechtschreibung angepasst.
 
 
Den 3.4.1951

Seit zwölf Jahren litt ich an rechtsseitigem schweren Ischias, dazu kam vor einigen Jahren Gelenkrheuma und ein Herzleiden dazu, sodass ich monate- u. wochenlang oft ans Bett gebunden war. Die furchtbaren Schmerzen möchte ich dabei gar nicht erwähnen. In den Monaten Januar u. Februar lag ich im Krankenhaus, war dort in sehr guten Händen, und wurde alles an mir getan, um Heilung zu bringen. Wurde aber mit der Bemerkung „gebessert“ entlassen, eine Heilung war nicht möglich.

Da hörte ich von einem Bekannten von Bruno Grönings „Fernheilung“, stund der Sache zuerst skeptisch gegenüber, denn wie soll da eine Heilung vonstattenkommen, ich sah H. Bruno Gröning noch nie, nur dass er meinen Namen von mir bekam.

Bekam dann die bekannte Stanniolkugel, legte sie unter mein schmerzendes Bein, nach kaum einer Stunde konnte ich ohne jegliche Hilfe aufstehen und gehen, seitdem ist es so geblieben, auch die Gelenkschmerzen und Herzleiden sind fühlbar besser geworden.

Danke unserem Herrgott und nicht zuletzt H. Bruno Gröning für dieses große Wunder.

Dies in Wahrheit geschrieben

 
Fr. Frieda Mayr Augsburg X
Aspernstr. 40 o.


Quelle:
Archiv Bruno Gröning Stiftung