Heilungsbericht: Lähmung (Brief an Bruno Gröning)

E-MailPDFDrucken

Juliane Hinrichsen
Husum, 1.8.1954

» Handschriftliches Original (PDF)Handschriftliches Original (PDF)
» Abschrift (PDF)

Hinweis
Die Schreibweise wurde an die Richtlinien der aktuellen Rechtschreibung angepasst.

 

Husum, d. 1.8.54

Lieber Herr Gröning!

Seit 15 Jahren leide ich an einer schweren Krankheit, konnte nicht laufen. Zwei Jahre lang musste ich auf einer Bank sitzen, auf einem Stuhl war mir nicht möglich, weil mein Körper zu schwer war. Mein Mann u. meine Tochter haben mich betreut. Jedes bisschen musste mir gereicht werden. Das waren qualvolle Jahre, die ich in Geduld getragen habe. Da hörte meine Tochter von Frau Thomsen, Steinberg, Fernübertragung Gröning. Mein Mann u. meine Tochter machten sich auf den Weg nach Steinberg. Und ich habe zu unserem Herrgott gebeten, er möchte sie beschützen, wie sie weggegangen sind, denn es war so ein schlechtes Wetter, der Weg war lang und so unheimlich zwischen Tannen und Hecken. Der Regen peitschte u. immer hat mein lieber Guter, der schon 77 Jahre alt war, im festen Glauben, meiner Frau wird geholfen und das große Wunder geschah, langsam begann ich zum Aufstehen und das Wasser verschwand in meinem Körper. Ich muss nur alles kurz schildern, wie alles vor sich gegangen ist. Ich konnte nach dem Schlafzimmer, es war wie ein Wunder. Mein Glaube war so fest u. der Heilstrom von unserer lieben Frau Thomsen war so stark, den sie von Herrn Gröning erhalten hat. Ich konnte schon nach 2 Monaten nach draußen laufen. Das Wort draußen muss ich betonen, da mir das Herz vor Freude lachte. Lieber Herr Gröning, der Himmel war blau, die Bäume waren schön grün. Ich fühlte mich wie neugeboren. Tausend Dank, lieber himmlischer Vater, wie ich mich auf den Stuhl setzte. Tausend Dank, lieber Herr Gröning, für die große Liebe, die ich von unserem Herrgott erhalten habe.

Mit herzlichem Gruß

Frau Juliane Hinrichsen
geb. d. 30.3.80, 74 Jahre alt

Husum, den 1. August 1954
Ostenfelder Landstraße Nr. 4

 

Quelle:
Archiv Bruno Gröning Stiftung