I. F.

E-MailPDFDrucken

B., 18.10.1957
Brief an Bruno Gröning
Abschrift (PDF)


Hinweis
Die Schreibweise wurde an die Richtlinien der aktuellen Rechtschreibung angepasst. Eigen- und Ortsnamen wurden anonymisiert, liegen im Ursprungsdokument jedoch ausgeschrieben vor.


B., den 18.10.1957

Sehr geehrter Herr Gröning!

Da ich nun wieder zu Hause bin, möchte ich Ihnen gleich schreiben und Ihnen mitteilen, wie es mir geht. Seitdem ich bei Ihnen gewesen bin, ist in mir ein Wandel vorangegangen. Ich bin sehr froh darüber. Fühle mich froh und munter und habe keine Schmerzen mehr. Ich bin Ihnen sehr dankbar dafür. Keiner hätte mir besser helfen können als Sie. Da mir das Lernen immer sehr schwer fiel, bin ich darüber froh. Ich kann besser lernen als zuvor. Mutti ist leider noch nicht zu Hause, sie wird Ihnen aber auch in nächster Zeit berichten, wie es ihr geht. Es geht mir von Tag zu Tag besser. Ich werde für Sie beten, damit Gott Ihnen in Ihrem Prozess beisteht.

Nun verbleibe ich mit den besten Grüßen an Sie, lieber Herr Gröning u. an Ihre Gattin

Ihre

I. F.

Tausend Dank für alles.


Quelle:
Archiv Bruno Gröning Stiftung